Ideenplattform


Ablauf der Ideenplattform

Die Ideenplattform gab allen Mannheimerinnen und Mannheimern die Möglichkeit, mit ihren Ideen und Vorschlägen zur Gestaltung Mannheims beizutragen. Damit eine Idee weiter bearbeitet werden konnte, mussten in der „Votingphase“ von sechs Wochen 100 Personen die Idee unterstützen.

 

Ideenplattform kurz zusammengefasst

Gemeinwohlorientierung und Vernetzung von Ideengebern und aktiv Unterstützenden:

  • Persönliche und institutionelle Unterstützung, „Türen öffnen“, Wege aufzeigen.
  • Gemeinwohlorientierung in jeder Idee Grundbedingung.
  • Förderung von bürgerschaftlichem Engagement.
  • Einbindung der Bezirksbeirät/innen bei stadtteilbezogenen Ideen.

 

Der „klassische“ Beteiligungshaushalt wird mit der „Ideenplattform“ verzahnt:

(Voraussetzung: 100 Unterstützende pro Idee, 6 Wochen Unterstützungszeitraum)

  • Ideen ohne finanzielle Auswirkungen werden ganzjährig bearbeitet und beantwortet.
  • Ideen mit finanziellen Auswirkungen werden ganzjährig vom Gemeinderat beraten und entschieden.
  • Ideen mit finanziellen Auswirkungen, die bis zum 31.12.2016 das Votum erreicht haben, werden in den Haushaltsberatungen im Dezember 2017 entschieden. Alle anderen erfolgreich gevoteten Ideen mit Finanzbezug werden ganzjährig in den zuständigen Ausschüssen, bzw. im Gemeinderat beraten und entschieden.

Mit diesem Vorgehen wird die Ideenplattform mit einem Beteiligungshaushalt verzahnt und die Vorteile von beiden Beteiligungsmöglichkeiten genutzt: Eine auf Dauer angelegte Ideenplattform bietet sich für Ideen ohne Haushaltsbezug an, ermöglicht inhaltliche Auseinandersetzungen und entzerrt das Verfahren.

Ideen einsehen      >> Zur Liste der erfolgreich unterstützten Ideen